Alles auch schlüsselfertig zum Festpreis!

Es ist, ihr möget wollen oder nicht, das Haus der Spiegel eurer selbst.

Jeremias Gotthelf

DER ENERGIEAUSWEIS

Seit dem 1.1.2008 ist es amtlich: Der Energieausweis ist Pflicht! Er dient der Kennzeichnung der energetischen Qualität Ihres Hauses und soll dazu dienen, das Bewusstsein für niedrigen Energieverbrauch zu verbessern und die Motivation zu Energiesparmaßnahmen zu fördern.

Außerdem soll er Mieter bzw. Käufer von Gebäuden über Betriebskosten informieren und anhalten, für energiesparende Maßnahmen zu sorgen.

Je besser die Energiebilanz Ihres Gebäudes ist, umso höher ist die Wertigkeit. Auch wenn Sie nicht vermieten oder verkaufen möchten – allein die Einsparung der Energiekosten bringt Ihnen Monat für Monat bares Geld.

Der Bund stellt mit Hilfe der KfW Bank attraktive Fördermittel zur Verfügung, so dass Sie in den Genuss zinsgünstiger Fördermaßnahmen kommen können. In Gemeinschaft mit unserem unabhängigen Energieberater informieren wir Sie umfassend über die Fördermöglichkeiten und die notwendigen Sanierungsmaßnahmen für Ihre Immobilie. Mit Bedacht und jahrelanger Erfahrung planen wir Ihre individuelle Sanierungsmaßnahme. Stets kompetent, neutral und kostenbewusst.

 

INVESTIEREN SIE IN IHRE ZUKUNFT UND SPAREN SIE VIEL GELD

Für die Beheizung der Gebäude wird heute nach wie vor der größte Anteil am Energieverbrauch aufgewendet. Das Beheizen der Wohnräume verschlingt im Durchschnitt 80% des gesamten Energieverbrauches eines privaten Haushaltes. Dagegen entfällt auf Warmwasser, Beleuchtung und elektrische Geräte zusammen nur ein Anteil von 20%. Energie ist teuer. Hoher Energiebedarf mindert IHR verfügbares Nettoeinkommen. Ein gutes Fassadendämmsystem reduziert den Energieverbrauch eines Gebäudes. Dadurch steigert es den Gebäudewert, denn ein Gebäude mit niedrigen Verbrauchswerten lässt sich besser vermieten. Auch beim Verkauf erzielt man einen sehr viel höheren Erlös. Der Trend wird sich mit Einführung des so genannten Energiepasses für Gebäude verstärken. Fassadendämmsysteme tragen auch erheblich zum Erhalt der Bausubstanz bei. Sie reduzieren witterungsbedingte Temperaturschwankungen im Mauerwerk. Fassadendämmung erweist sich als echter Kostendrücker. Denn vom ERSTEN MOMENT an reduziert sie die Heizkosten.



UNSERE LEISTUNGEN AUF EINEN BLICK

  • Ausführliche, kompetente Beratung
  • Erstellung eines auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Finanzierungskonzepts
  • Beantragung von Fördermitteln des Bundes und der Länder über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW Bank)
  • Anbau, Umbau, Erweiterung
  • Erstellung der erforderlichen statischen Berechnungen
  • Erstellung eines Energiepass
  • Außenwanddämmung: Aufbringen von Wärmeverbundsystemen oder Verfüllung von Mauerwerkszwischenräumen mit Dämmstoffen
  • Austausch von Fenstern und Türen
  • Dämmung von Dachschrägen innen und außenseitig
  • Dämmung der Kellerdecke
  • Austausch der Heizungsanlage
  • Schornsteinveränderung, falls erforderlich

Erbringung sämtlicher weiteren notwendigen Leistungen, wie zum Beispiel: Dachstuhlverlängerung und/oder –verbreiterung, Anputzarbeiten, Austausch von Fensterbänken

ÖKOPLUS – DAS VIER PUNKTE PROGRAMM


Beim Dachboden fehlt die schützende Dämmung. Eine Modernisierung hier bringt bis zu 20%!

Durch die Ritzen zieht der Wind, Doppelverglasung fehlt. Wenn die Dämmung der Wände fehlt, wird nach außen geheizt. Einsparpontential: 25%.

Beim Autokauf achtet jeder darauf, bei der Heizung ist es oft nicht bewußt, alte Anlagen brauchen einfach mehr, fossile Brennstoffe belasten die Umwelt. Einsparpotential: 35%.

Ist die Kellerdecke ungedämmt wird es kalt an den Füßen. Eine Dämmung spart Energie und erhöht den Wohnkomfort. Einsparpotential: 10%.